Startseite
Schulinfo SV & Eltern Presse Links Schüler/innen aktiv Berufs- und Studienorientierung Förderverein Termine Mensa

Regionalentscheid Hockeyteam (Dez. 2014)

Hockeyteam der Comenius-Schule qualifiziert sich für Hessenentscheid

Beim Regionalentscheid Hockey (Jugend trainiert für Olympia), in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien, setzte sich die Vertretung der Comenius-Schule erfolgreich durch und gewann das Turnier.
Damit qualifizierte sich das Team für den Landesentscheid, der im März 2015 in Limburg ausgetragen wird.

Das Turnier in der Wettkampfklasse IV (10 - 12- jährige, Jungen und Mädchen gemeinsam in einer Mannschaft) bestand aus einem Geschicklichkeitsparcours (Vielseitigkeitswettbewerb), der von der ganzen Mannschaft in schnellstmöglicher Zeit zu bewältigen ist sowie aus Spielen im Modus jeder gegen jeden.

Nach dem Vielseitigkeitswettbewerb belegte das Comenius- Team den 2. Platz.
In den folgenden Spielen überwand die Mannschaft relativ schnell die Umstellung auf die Großsporthalle und das große Spielfeld und gewann mit einer taktischen Meisterleistung gegen die Sportklasse der Ahnatalschule I mit 3:2. Dabei führte das Team um Mannschaftsführerin Anna Rinder bis 2 Minuten vor Schluss schon mit 3:0, bevor zwei Abwehrfehler durch die nachlassende Konzentration oder die Vorfreude auf den Sieg es zum Schluss noch einmal spannend machte.
Im zweiten Spiel gegen die spielstärkere Mannschaft der Ahnatalschule II reichte ein 1:1 für den Turniersieg.
Somit gewann die Comeniusschule aufgrund der mehr erzielten Tore bei Punkt- und Tordifferenzgleichheit das Turnier.

Herausragender Spieler war Dominique Herr, der alle Treffer der Niederzwehrener erzielte.
Organisiert und geleitet wurde das Turnier wieder souverän von freiwilligen Helfern des HC Kassel um Schulhockeykoordinator und Senioren- Nationalspieler Hans-Jürgen Fortmüller.

Das Comenius- Siegerteam von links nach rechts: Céline Richter, Anna Rinder, Amy Keim (kniend), Joshua Seiffert, Dominique Herr, Tobias Dombrowski (auf dem Kasten), Jouel Lingor, Anton Korolkov